Kind und Natur. Jo spielt mit dem buntem Herbslaub.
Wandern mit Kind

Mit Kind in der Natur. Tipps für einen tollen Tag an der frischen Luft.

In diesem Beitrag möchten wir Euch ein paar Tipps geben, wie ihr die Zeit mit Euren Kindern unter freiem Himmel verbringen könnt. Dabei geht es uns um qualitative Naturerlebnisse. Es muss nicht immer eine Wanderung sein, auch ein Ausflug in den Stadtwald kann zum großen Abenteuer werden. Denn alles, was wir für unsere Abenteuer und Aktivitäten unter freiem Himmel benötigen, liefert die Natur selbst. Kinder benötigen dazu allerdings ein wenig Anleitung. Dazu bedarf es das Engagement der Eltern. Also Schuhe an und ab nach draußen. Kinder benötigen diese Zeit, um sich zu entwickeln und auch ihre persönlichen Grenzen kennenzulernen. Das Wetter ist Kindern im übrigen Schnuppe. Für die Kleinsten findet ihr im übrigen Tipps im Beitrag: Kind im Gepäck – Outdoor Aktivitäten & Spiele für entspanntes Wandern mit Babys & Kleinkindern.

Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten

Inhaltsverzeichnis

Am Wasser.

Habt ihr einen Bach, Fluss oder See in eurer Nähe? Na dann aber nichts wie hin.
Die meisten von euch kennen dieses Spiel noch aus ihrer Kindheit „Das Steine flippern“ Kindern macht es großen Spaß, die Steine über das Wasser flippen zu lassen. Dabei kann man sogar einen kleinen Wettkampf veranstalten. Wer kommt wohl am weitesten mit seinem Stein oder schafft die meisten Flips? Für die Kleinen reicht es schon einen Stein ins Wasser zu werfen. Kinder erfreuen sich am Plums und der kleinen Wasserfontäne, die dabei entsteht.
Unsere kleinen Abenteurer lernen dabei Zusammenhänge zu verstehen.

Baut mit eurem Kind ein Wasserspiel, Wasserrad oder Floß, diverse Bauanleitungen findet ihr dazu im Internet.
Ihr könnt auch einfach große Blätter oder Äste um die Wette schwimmen lassen.

Anzeige

An einem Bach oder Fluss gibt es für Kinder jede Menge Abenteuer zu erleben.
Jo liebt Wasser – deshalb beobachtet sie besonders gern Dinge, die im Wasser schwimmen.

Klettern und Erkunden

Alte und umgestürzte Bäume bieten jede Menge Spaß und Aktion für unsere kleinen Entdecker. Hier darf nach Lust und Laune getobt werden. Für etwas größere Kinder ist die Tierimitation eine vielversprechende Idee. Das Kind sucht sich ein Tier aus und bewegt sich so am Baum. Wir Eltern müssen erraten, um welches Tier es sich dabei handelt. Jo macht das schon ziemlich gut.
Ansonsten ist es immer ratsam eine Lupe griffbereit zu haben. Gerade an alten Bäumen gibt es viele Rätsel zu lösen. Woher kommen eigentlich diese langen Spuren und Löcher im Baum? Wer lebt jetzt noch im Holz? Ist altes Holz Müll? Wer hier etwas Hilfe benötigt, dem legen wir die Internetseite der Naturwald Akademie ans Herz.

Naturkinder lieben das Klettern.
Beim Klettern und Beobachten ist unsere Jo voll in ihrem Element.

In Pfützen Springen

Oh ja, da werden Erinnerungen wach. Los, schnappt euch eure Gummistiefel und springt in die Pfützen. Es ist einfach nur schön und wird von jedem Kind geliebt, den die kleinen Wasserstellen üben eine unheimliche Anziehungskraft auf Kinder aus, weshalb es uns einfach unmöglich ist diese zu passieren. Irgendwelcher Schabernack fällt unserer Tochter immer ein. Manchmal probiert sie sich im Hüpfen und es geht schief, aber hey, das Lächeln entschädigt für alles, außerdem gibt es ja die Waschmaschine.

Nach einem Regenguss findet sich so manch große Pfütze in der Natur, durch die man prima hindurch rennen oder  aber hineinspringen kann.
Pfützen wirken auf Kinder sehr anziehend und spannend. Stundenlange Beschäftigung ist garantiert.
Wir drei beim Wandern in Schweden

Unser Fazit

Freizeitpark Natur, genau das bedeutet Draußen zu sein für unsere Kinder. Alle Sinne werden angesprochen und geschult. Deshalb sollte man so oft, wie nur möglich, die Zeit nutzen, um mit seinem Kind im freien zu sein. Dabei gilt die alte Redewendung
Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung“.
Für Kinder ist das Spielen an der frischen Luft super wichtig und auch die sportlichen Einlagen gehören dazu und sollten unterstützt werden. Kinder lernen dadurch ihren Körper wahrzunehmen und schulen ihre Motorik. Ganz nebenbei halten wir uns durch das mitmachen auch fit und dürfen ein wenig Kind sein.

Wir sehen uns Outdoor ❤
Marco, Petra und die kleine Jo

Hey, hey schön, dass du bei uns auf der Seite gelandet bist. Wir schreiben hier mit sehr viel Herzblut und Engagement von unseren Abenteuern. Hier hast du die Gelegenheit, eine Frage zu stellen, etwas hinzuzufügen oder Kritik & Lob aussprechen.

Mit Kind in der Natur. Tipps für einen tollen Tag an der frischen Luft.

Mit einem Kind die Natur zu erleben, ist die beste Art, die gemeinsame Zeit zu verbringen. Es fördert alle Sinne und das Selbstvertrauen.