Bärenbruchsgraben
Deutschland,  Heimat ♥ Thüringen

Rundwanderung im Thüringer Wald – Auf der Spur des letzten wilden Bären.

Heute sind wir im Thüringer Wald unterwegs. Nach einer ruhigen Nacht im Van und einem leckeren Frühstück geht es los. Das heutige Ziel ist der Bärenbruchsgraben. Dieser liegt mittig auf unserer heutigen Rundwanderung im schönen Thüringer Wald. Der Bärenbruchsgraben ist eine Schlucht, in dem der Sage nach der letzte Bär des Thüringer Waldes bei einer Treibjagd zu Tode kam. Wie so oft wandern wir im Thüringer Wald auf befestigten Forstwegen, ein Zustand, der unser wildes Wanderherz nicht unbedingt höherschlagen lässt, aber die Natur um uns herum macht das wieder wett. Außerdem sind es nur die ersten paar Kilometer, danach zweigt der Weg ab und es wird ein ursprünglicher Pfad.

Anzeige

Der Wanderweg im Laushcatal begeisterte durch seine Wilde Wegführung. Das hatten wir dato auf noch keiner Tour im Thüringer Wald.
Überraschend Wild: Moosbewachsene Felsen und schmale Waldpfade sind ja genau unser Ding.

Inhaltsverzeichnis

Auf der Vörsters Promenade

Wir starten die Wanderung an der Marienglashöhle Friedrichroda (leider war diese geschlossen) in Richtung Vörsters Promenade. Der Weg führt weiter am Badewasse bergauf zum fünfarmigen Wegweiser. Dort befindet sich eine gute Möglichkeit zur Rast. Da es langsam Zeit ist für Jo zu Essen entschließen wir uns direkt hier eine Pause zu machen. Bei dieser Gelegenheit darf die kleine Abenteuermaus auch das erste Mal Ravioli probieren. Diese blieben in unserem Thermobecher von esbit heiß und Jo wollte weder teilen noch wollte sie den Becher zurückgeben.

Marco sitzt auf einem Felsen am Roten Turm im Thüringer Wald und genießt sichtlich die Ruhe und die Natur um sich herum. Der schroffe Fels ist teils mit Moos bedeckt.
Hier lässt es sich aushalten. Auf einem Felsen sitzend den Wald und die Sonne genießen.

Abstecher zum Roten Turm

Gut gestärkt geht es weiter zum Bärenbruchsgraben, man muss schon genau aufpassen, damit man den Abzweig vom Hauptweg nicht versehentlich verpasst. Wir verlassen nun den Forstweg und kommen über die typischen Waldwege und Pfade durch den waldreichen Graben hinab in den Lauchagrund. In der Nähe des Weges geht ein kleiner Pfad ab. Dieser führt zum Roten Turm. Dieser ist jedem Klettersportler aus Thüringen ein Begriff. Keine Sorge, einige Stellen sind ohne Seil erreichbar und man hat vom Felsen aus einen enorm schönen Ausblick über den Thüringer Waldnachdemm wir hier die wilde Seite des Waldes genießen durften, geht es vom Roten Turm aus begab zum Rastplatz Lauchagrund vorbei am Backofenloch nach Bad Tabarz. Zurück zum Start kommen wir wieder über die Vörsters Promenade.

Wir drei beim Wandern in Schweden

Unser Fazit

Eine schöne Rundwanderung mit Wasserlauf, Naturfelsen, Geschichte und dichten Wald.
Da gibt es schon gar nichts mehr hinzuzufügen. Wir hatten hier einen echt tollen Tag.

Wir sehen uns Outdoor ❤
Marco, Petra und die kleine Jo

Informationen

Rundwanderung Bärenbruchsgraben

Hier die Koordinaten Parkplatz & Zugang
3 Word ///dabei.talern.antenne

FAQs
Bahnverbindung
Restaurant

Weitere Informationen zum Thüringer Wald
Hier gibt es noch mehr in Thüringen zu entdecken

Hey, hey schön, dass du bei uns auf der Seite gelandet bist. Wir schreiben hier mit sehr viel Herzblut und Engagement von unseren Abenteuern. Hier hast du die Gelegenheit, eine Frage zu stellen, etwas hinzuzufügen oder Kritik & Lob aussprechen.

Rundwanderung im Thüringer Wald - Auf der Spur des letzten wilden Bären.

Der Bärenbruchsgraben ist eine Schlucht in dem der Sage nach der letzte Bär des Thüringer Waldes bei einer Treibjagd zu Tode kam: